Montagsdemo Zwickau

Aktionsbündnis gegen Agenda 2010 und Sozialkahlschlag (ABAS)

Grundsätze

des Aktionsbündnis gegen Agenda 2010 und Sozialkahlschlag Zwickau

Weg mit Hartz IV – Wir sind das Volk !

Wir gründen uns als eine Initiative und legen uns auf folgende Grundsätze fest:

1. Im Rahmen der Agenda 2010 wird ein rücksichtsloser Sozialkahlschlag betrieben. Wir alle sind betroffen, ob man Arbeit hat, arbeitslos ist oder Rentner. Wir sind uns einig: Hartz IV schafft keine Arbeitsplätze, sondern Armut. Hartz IV muss vom Tisch ohne Wenn und Aber.

2. Die Montagsdemo ist eine überparteiliche Aktion der Bevölkerung. Jeder hat dort das Recht auf Vertretung seines Standpunkts. Jeder soll einen Beitrag für das gemeinsame Ziel leisten. Wir arbeiten auf antifaschistischer Grundlage zusammen. Faschisten haben auf der Montagsdemo nichts zu suchen.

3. Zur Diskussion steht das offene Mikrofon jedem Teilnehmer zur Verfügung. Die Diskussion soll sachlich, gleichberechtigt und solidarisch geführt werden. Damit möglichst viele zu Wort kommen, sollen die Beiträge nicht länger als 5 Minuten sein.

4. Das Aktionsbündnis trägt die entstehenden Kosten aus Spenden der Teilnehmer und der Bevölkerung. Eingehende Gelder werden ordentlich verwaltet, dazu wird ein Kassierer und ein Revisor für eine regelmäßige Kassenprüfung eingesetzt.

5. Unsere Demonstrationen laufen geordnet ab und es gibt Ordner.

6. Es sollen zwei gleichberechtigte Sprecher gewählt werden. Sie haben die Aufgabe der Koordinierung der Montagsdemo und vertreten das Aktionsbündnis gegenüber der Presse.

7. Wir sehen uns als Teil einer bundesweiten Bewegung „Montagsdemo“. Ein bundesweiter Austausch soll ständig organisiert werden über Delegiertenkonferenzen und das Internet. Wir bekommen Hartz IV nur weg, wenn wir in Ost und West dagegen vorgehen.

Diese Grundsätze wurden auf der Kundgebung am 06.09.2004 einstimmig verabschiedet und es wurden zwei Sprecher gewählt.

Seite drucken Seite drucken